wir unterstützen Euer Engagement
Kulturbüro Dresden
Büro für freie Kultur- und Jugendarbeit e.V.
Schweizer Straße 32
01069 Dresden

Telefon: 0351 50060866
Telefax: 0351 32015699
http://kulturbuero-dresden.de

  • Website vergrößern
  • Druckansicht

Engagementberatung

Das Kulturbüro betreut seit dem 1. November 2020 ein neues Projekt in Dresden. Dabei handelt es sich um die Unterstützung und Beratung von 10 Vereinen aus migrantischen Communities in Dresden.

Diese 10 Vereine können, unterstützt durch die Stadt Dresden, in zwei (Engagement-) Stützpunkten ein Büro mieten. Diese zwei Stützpunkte sind das Zentralwerk in Dresden Pieschen und die Volkshochschule Dresden in der Altstadt.

Dabei teilen sich jeweils fünf Vereine ein Büro pro Stützpunkt, jeder Verein hat dadurch einen Wochentag zur Verfügung. Am Wochenende gibt es unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten, und andere Räume der jeweiligen Standorte können nach Absprache ebenfalls für Projekte und Veranstaltungen verwendet oder gemietet werden.

Ein wichtiger Aspekt bei der Unterstützung der 10 Vereine ist eine Beratung durch das Kulturbüro Dresden. Diese wird im Wesentlichen sichergestellt durch die Arbeit des sogenannten Engagementberaters kurz EB. Die Kompetenzen des Berater*innenteams des Kulturbüros und des House of Resources Dresden+ werden dabei als wesentliche Unterstützung genutzt.

Der EB ist seit Beginn des Projektes in engem Kontakt mit den Vereinen und bietet Beratungen und Weiterbildungen zu ganz unterschiedlichen Themen des Vereinslebens an. Die individuellen Belange der Vereine stehen dabei natürlich im Vordergrund.

Von Entwicklung, Fördermittelakquise und Abrechnung bei konkreten Projekten, über Satzungsänderungen, Buchhaltung und Aufgabenverteilung im Vorstand, bis hin zu Sichtbarkeit und langfristigen Strategien und Entwicklung der Vereine ist eigentlich alles dabei, was in aktiven Vereinen an Themen so ansteht.

Engagementberatung während der Corona-Pandemie

Die derzeitig schwierige Lage aufgrund der pandemischen Situation und den einhergehenden Corona-Schutzverordnungen für jeden Einzelnen, aber auch im Besonderen für ehrenamtlich arbeitende Vereine, schränken die Möglichkeiten des Projektes allerdings derzeit stark ein.

Persönliche Kontakte sind nur sehr schwer umsetzbar, digitale Medien bieten bei Beratungen nicht immer die perfekten Möglichkeiten. Insbesondere wenn man langfristige Prozesse aufbauen möchte.

Die Schließung der Volkshochschule ist insbesondere für die Vereine, welche dort ihren Stützpunkt haben, noch ein zusätzlicher Grund, warum viele Projekte und Ideen derzeit nicht umsetzbar sind.

Eine Beratung und Unterstützung findet deshalb auch auf Ebenen statt, welche im Vorfeld der Planung des Projektes nicht absehbar waren.

Motivation und Umgang mit Frustration, aufgrund von nicht durchführbaren Projekten und Veranstaltungen ist da als Beispiel zu benennen.

Die ehrenamtliche Arbeit wird von den allermeisten Vereinen dennoch mit viel persönlichem Engagement fortgesetzt. Das wir als Kulturbüro und insbesondere mit diesem Projekt diese Vereine dabei unterstützen können, freut uns sehr und ist ein gutes Gefühl in diesen schwierigen Zeiten für ehrenamtliche Arbeit.

Quelle: https://kulturbuero-dresden.de/Engagementberatung

facebook twitter